ACHTSAMKEIT

WHAT WE DO

vertrauen.png

MIT ACHTSAMKEIT

IN FÜHRUNG

arbeit.png

ACHTSAMKEIT IN
SYSTEMSTEMISCHER
BERATUNG

& COACHING

vision.png

ACHTSAMKEIT

ALS LEBENSPRAXIS

Achtsamkeit wird oft als Methode missverstanden,

als spirituelles fast food, das zu mehr Entspannung oder Leistungsfähigkeit führt.

 

Wenn wir Menschen, Teams und Unternehmen führen, beraten und begleiten, gestalten wir Veränderungen und nehmen Verantwortung wahr. Unsere Haltung und Intention, als tiefstes Potenzial und Absicht zugleich, kann die Art und Weise, wie wir auf komplexe Problemkonstellationen wirken beeinflussen. Sie geht immer von uns aus. Egal, ob sie uns bewusst ist, oder nicht.

 

Achtsamkeit ist die Fähigkeit, sich, die Situation und Andere auf allen Ebenen bewusst wahr zu nehmen und die Wechselwirkungen besser zu verstehen. Dies erfordert ein hohes Maß an Offenheit, Mut und innerer Klarheit zugleich.

 

Auch wenn es Lernschritte zur Achtsamkeit gibt, handelt es sich dabei um keine Methode. Achtsamkeit ist eine Lebenshaltung, die alle Lebensbereiche umfasst. Die hier aufbrechenden Fragen finden keine Antworten mehr auf der Ebene der Worte und Theorien allein, sondern auf einer tieferen Ebene der Erfahrung.

 

Daher steht im Zentrum dieser Haltung die Übung der Achtsamkeit und Mediation. Torsten übt seit über 20 Jahren ZEN, christliche Kontemplation und tibetische Meditation bei verschiedenen MeisterInnen. Als Schüler ist er insbesondere Peter Wild und Willigis Jäger (1925-2020) verbunden. 

 

In verschiedenen Kursen gibt er seine Erfahrung in einer modernen Form weiter, um Führungskräften, UnternehmerInnen und BeraterInnen eine neue Wahrnehmungstiefe in Ihrem Handeln zu eröffnen.

 

Ethisch angemessenes Verhalten entsteht so aus der inneren Erfahrung von Verbundenheit und nicht aus dem Befolgen äußerer Dogmen und Moralvorstellungen.“

 

Für ein Beratungsgespräch und weitere Informationen zu Kursen steht Ihnen Torsten Jung gerne zur Verfügung.